Click here for Carlex updates related to COVID-19 (coronavirus) KEEPING OUR TEAM MEMBERS & CUSTOMERS SAFE

Wir bei Carlex wissen, dass wir nicht nur Fahrzeugeigner, sondern damit auch die Hersteller, Entwickler sowie Wartungs- und Reparaturdienste besser bedienen müssen. Außerdem müssen wir unseren Glasmachern die richtigen Werkzeuge bereitstellen, denn nur durch sie konnten wir unseren guten Ruf für Technologie, Qualität und Lieferpünktlichkeit erwerben. Wir bemühen uns, das Zusammenspiel zu verbessern, um Konstruktion, Herstellung, Einkauf, Installation oder Reparatur von hochwertigem Automobilglas zu einer angenehmen Erfahrung für alle Beteiligten zu machen. Um diese Herausforderung zu bewältigen, haben wir expandiert und in Technologie, globale Ressourcen sowie ein Netzwerk der weltweit am besten integrierten Glasherstellungswerke und -prozesse investiert.

Unsere größte Investition sind jedoch unsere Mitarbeiter. Wir haben Generationen hervorragend ausgebildeter Glasmacher, die mit großem Stolz alles entwickeln, was wir uns vorstellen, berühren, testen und liefern.

Carlex. We’re more than glass.We’re the people behind the glass.  Unser Führungspersonal.

Geschichte

Carlex blickt auf eine lange Geschichte zurück: 1936 wurde Central Glass Co. Ltd., damals unter dem Namen Ube Soda Industry Co. Ltd., in Japan gegründet. 1958 stieg das Unternehmen in Japan in das Glasgeschäft ein. 1974 übernahm es ein Architekturglaswerk in Seattle im US-Bundesstaat Washington. Im Jahr 1991 eröffnete es in Partnerschaft mit der Ford Motor Company sein erstes großes Automobilglaswerk in Vonore im US-Bundesstaat Tennessee.

Carlex hat sich von Anfang an auf ein Kernziel konzentriert: durchweg ausgezeichnete Leistungen, um seinen Kunden weltweit die besten Automobilglasprodukte liefern zu können. Ein weiterer Wachstumssprung kam, als Carlex im Jahr 1995 das Aktienkapital des Werks in Vonore zu 100 % aufkaufte. 2011 erwarb Carlex den Floatglas- und Fertigungsbetrieb von Ford, ehemals in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee, sowie das Aftermarket-Geschäft und verdoppelte damit seine Präsenz in Nordamerika. Im Jahr 2014 verdoppelte Carlex erneut seine Größe mit der Übernahme von drei zusätzlichen Fertigungsanlagen in Auburn und Ligonier im US-Bundesstaat Indiana sowie im luxemburgischen Grevenmacher.

Inzwischen betreibt Carlex 10 Automobilglaswerke in den USA, Europa und Asien und liefert gemeinsam mit seiner Muttergesellschaft Central Glass Glasprodukte, die das Autofahren sicherer, angenehmer und energiesparender gestalten – nicht nur für unsere Kunden, sondern für alle Menschen, einschließlich der Mitarbeiter, die unsere Glasprodukte herstellen.

Central Glass hat sich weltweit in eine Vielzahl von Branchen diversifiziert, darunter Architekturglas, Glas für Elektronikgeräte sowie Chemikalien, Düngemittel, Feinchemikalien, Glasfasern und natürlich Automobilglasprodukte, die den immer umfangreicheren Anforderungen unserer Gesellschaft gerecht werden sollen.

Unsere Mitarbeiter bilden unser Fundament: wer wir sind, was wir tun und wie gut wir es tun. Wir sind ständig bemüht, unsere Sicht – und damit auch Ihre Sicht – durch Technologie, Innovation und Service zu verbessern. Visionäre haben uns zu dem gemacht, was wir heute sind. Und solche „Clearly Visionary“-Mitarbeiter werden uns auch in die Zukunft führen. Wir schauen nicht nur auf das Glas, sondern hindurch.